Gut abgesichert unterwegs

Kfz-Versicherung

Gut informiert

Die Kfz-Versicherung

Die Kfz-Versicherung ist eine Pflichtversicherung. Sie dient dazu, andere vor den finanziellen Folgen von Autounfällen zu schützen, die Sie verursacht haben.

Zusätzlich sind eine Kaskoversicherung und eventuell ein Autoschutzbrief sinnvoll.

Schutz für Fahrer, Fahrzeughalter und -eigentümer vor Schadenersatzansprüchen nach Verkehrsunfällen.

Bis 100 Mio. Euro; Versicherungssumme pauschal, bis 15 Mio. Euro je geschädigter Person.

Versicherungsschutz individuell erweiterbar: eine Vielzahl zusätzlicher Bausteine für Ihre Sicherheit.

Die Leistungen im Überblick

Das bietet Ihnen eine Kfz-Versicherung

Wer sich mit Kfz oder Anhänger (z. B. Pkw, Motorrad, Quad, Mofa, Bus oder Traktor) auf die Straße begibt, muss sein Fahrzeug grundsätzlich versichern. Der Begriff Kfz-Versicherung umfasst:

  • die Kfz-Haftpflichtversicherung – sie ist gesetzlich vorgeschrieben; ohne sie darf kein motorisiertes Fahrzeug auf die Straße.
  • die Teil- und Vollkaskoversicherungen
  • weitere optionale Fahrzeugversicherungen bieten zusätzliche Sicherheit, (z. B. nach einer Panne oder einem Unfall im Ausland die Kosten für eine sichere Rückkehr nach Hause.)

Unbegründete Ansprüche abwehren
Die Kfz-Haftpflicht-Versicherung prüft die Schadenersatzansprüche des Unfallopfers. Sind diese unberechtigt, wehrt sie sie ab – auf ihre Kosten. Sind die Schadenersatzansprüche begründet, leistet der Versicherer den Schadenersatz in Geld.

Kfz-Haftpflichtversicherung

Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist eine Pflichtversicherung. Sie entschädigt die Unfallopfer. Sie kommt unter anderem auf für die Folgen von:

Schäden an fremden Fahrzeugen, z. B.:

  • Reparaturkosten
  • Abschleppkosten
  • Gutachterkosten
  • Nutzungsausfall
  • Mietwagenkosten
  • Wertminderung
  • Wiederbeschaffungswert bei Totalschaden
  • An- und Abmeldekosten
  • Anwaltskosten

Weitere Sachschäden, z. B.:

  • Schäden an Gebäuden
  • Verkehrseinrichtungen

Personenschäden, z. B.:

  • Behandlungskosten
  • Verdienstausfall
  • Schmerzensgeld
  • Rente
  • Beerdigungskosten
  • Hinterbliebenengeld

Teil- und Vollkaskoversicherung

Mit einer Kaskoversicherung kann man sich vor den finanziellen Folgen eines Schadens an seinem eigenen Fahrzeug versichern. Pflicht ist sie nicht, dennoch besitzen ca. 85 % aller PKW-Fahrer eine Kaskoversicherung.

Die Teilkasko

Die Teilkaskoversicherung übernimmt die Kosten für Schäden am eigenen Fahrzeug. Dabei ist genau festgelegt, welche Schäden versichert sind. Dies sind zum Beispiel Schäden durch

  • Kollisionen mit Haarwild
  • Glasbruch
  • Fahrzeugdiebstahl/Einbruchsversuch
  • Diebstahl/Beschädigung von Zubehör
  • Hagel/Sturm
  • Überschwemmung
  • Brand

Die Vollkasko

Die Vollkaskoversicherung ersetzt – zusätzlich zu den Leistungen der Teilkaskoversicherung – weitere Schäden am eigenen Auto, zum Beispiel die Schäden nach einem selbst verursachten Unfall. Sie übernimmt auch die Kosten für Vandalismusschäden wie z. B. zerkratzten Lack oder eine zerbeulte Tür.

Das sollten Sie wissen

Eine Kfz-Versicherung ist in diesem Fall sinnvoll

Wer mit seinem Kraftfahrzeug am Straßenverkehr teilnimmt, muss eine Kfz-Versicherung haben. Das ist Gesetz. Sie schützen sich mit dieser Versicherung insbesondere vor Schadenersatzansprüchen Dritter. Schon bei leichten Auffahrunfällen kann allein der materielle Schaden in die Zehntausende gehen – ganz zu schweigen davon, sollten Menschen verletzt oder gar getötet werden. Ihre Kfz-Versicherung kann Sie aber auch vor den finanziellen Folgen schützen, die Schäden am eigenen Fahrzeug nach sich ziehen: Unwetter-, Diebstahl- oder Wildschäden sichern Sie mit der Teilkasko ab, die Vollkasko übernimmt darüber hinaus Schäden durch eigene Unachtsamkeit oder Vandalismus.

Klarheit im Schadensfall

Wann leistet die Kfz-Versicherung, wann nicht?

Ihre Kfz-Versicherung zahlt, wenn…

… Sie einen Unfall verursacht haben. Die Kfz-Haft­pflicht trägt Kosten für Personen- und Sachschäden in Höhe Ihrer Deckungs­summe und wehrt unberechtigte Forderungen Geschädigter für Sie ab. Ihre Vollkasko­versicherung zahlt darüber hinaus die Reparatur Ihres eigenen Autos.

… Sie im Ausland mit einem unterversicherten Mietwagen einen Schaden verursachen. Die Allianz übernimmt die Kosten, die durch die Versicherung des Leihwagens nicht abgedeckt sind.

… Ihnen ein Hund, eine Kuh oder Haarwild (z.B. Reh oder Wildschwein) vors Auto läuft. Sowohl Teil- als auch Vollkasko erstatten die Reparaturkosten für Ihren Wagen bei Zusammenstoß mit Tieren jeglicher Art.

… Sie beim Fahren verbotenerweise Ihr klingelndes Smartphone aus der Tasche ziehen und dabei einen Unfall verursachen.

ein Marder oder ein anderes Tier die Kabel im Motor­raum Ihres Pkw zerbeißt und einen Folge­schaden in Höhe von bis zu 5.000 Euro verursacht. Auch hier übernehmen Teil- und Vollkaskoversicherung die Kosten.

Ihre Kfz-Versicherung zahlt nicht, wenn…

… Sie Ihr Auto vorsätzlich beschädigt haben, um Geld von der Kaskoversicherung zu erhalten.

… Sie ein defektes Fahrzeug ohne gültigen TÜV im öffentlichen Straßenverkehr bewegen und einen Unfall verschulden.

… Sie ohne gültigen Führerschein fahren und einen Schaden verursachen.

… Sie einen Schadenfall nicht innerhalb der geltenden Frist melden.

… Sie einen Unfall mit Alkohol- oder Drogeneinfluss verschulden.

Sinnvolle Ergänzungen

Mehr für Ihre Sicherheit

Unfallversicherung

Finanzieller Schutz bei Unfällen.

Rechtsschutzversicherung

Sein gutes Recht rundum absichern.

Risikolebensversicherung

Finanzieller Schutz für Ihre Angehörigen.

Häufige Fragen und Antworten

Was möchten Sie gerne wissen?

Menü